Sonnenschutz übers Smartphone steuern - Smarthome-Systeme von Smart Home Hannover

Sonnenschutz übers Smartphone steuern


Rollläden, Sonnenschutzsysteme und vieles mehr mit dem Smartphone oder Tablet-PC steuern: Über Centero von elero haben Hausbewohner weltweit Zugriff auf ihre Haustechnik.


Automatisierte Rollläden und Sonnenschutzelemente erleichtern den Alltag. Dies hat sich längst in den Köpfen von Haus- und Wohnungsbesitzern verankert. Energieeinsparung, ein besseres Wohnklima, Sicht- und Blendschutz nach Bedarf sowie mehr Sicherheit durch automatisches Öffnen und Schließen der Behänge sind nur einige Vorteile. Elero hat nun die intelligente Steuerung Centero auf den Markt gebracht, mit der sich Rollladen-, Sonnenschutzsysteme und vieles mehr bequem per Tablet-PC oder Smartphone bedienen lassen. Damit haben die Bewohner weltweit Zugriff auf ihre Haustechnik.


Hausautomation per Handy – dieser Ansatz liegt schon deshalb nahe, weil die Zahl der Smartphonenutzer kontinuierlich steigt. Ende 2012 waren fast 30 Millionen Deutsche mit den praktischen, internetfähigen Telefonen ausgestattet. Diese Ausgangslage macht sich das System von elero zunutze. Centero kommuniziert über einen Transmitter-Stick und das bidirektionale Funksystem „ProLine 2“ mit den Antrieben der Sonnenschutzelemente. Zudem ist der Centero Server über ein Netzwerkkabel mit dem Router verbunden, der per WLAN oder Internetleitung die Befehle des Smartphones erhält.

 
Die Inbetriebnahme ist vom Fachhandwerker schnell und ohne viel Aufwand durchführbar, analog zu den bereits bekannten Funkkom-ponenten des Herstellers. Zur Installation ist keine zusätzliche Software oder Internetverbindung notwendig. Zunächst müssen die einzelnen Antriebe im Haus eingerichtet werden. Dazu wählt man am Transmitter-Stick einen Kanal aus und versetzt den jeweiligen Motor, zum Beispiel am Rollladen, in den Lernmodus. Wenn er sich auf- bzw. abbewegt, drückt der Handwerker einfach die entsprechende Taste auf dem Stick und das Element wird als Teil des Systems erkannt.


Anschließend lädt man eine kostenlose App auf das Smartphone. Über sie können die Nutzer die einzelnen Sonnenschutzelemente einfach bedienen. Die App gibt es zurzeit für Apple-Produkte und im Laufe des Jahres auch für Android. Nach dem Öffnen der Anwendung erscheinen dort alle eingelernten Geräte automatisch. Hier können sie umbenannt, gruppiert und mit neuen Icons versehen werden. Die Bedienung der Anlage erfolgt schließlich ganz intuitiv über die Touchscreen Oberfläche des Telefons.

 

Die einzelnen Elemente lassen sich im Menü der App Räumen zuordnen: Markise und Heizstrahler auf der Terrasse, Rollladen im Wohnzimmer, Raffstore im Bad. Auf einen Blick ist der Status der jeweiligen Systeme sichtbar. Durch ein einfaches Antippen fährt der Behang nach unten. Genauso einfach schaltet man von Hand- auf Automatiksteuerung um. Möglich ist die Programmierung individueller Zeiten für jedes einzelne Gerät. Zudem können mehrere Antriebe zu gemeinsamen Szenarien zusammengefasst werden. Wer einen gemütlichen Fernsehabend plant, drückt nur noch auf das ent-sprechende Icon auf seinem Smartphone und die Behänge schaffen eine perfekte Kinoatmosphäre. 
Centero verfügt über eine echte Routing-Funktion auf Basis des bewährten Funksystems „ProLine 2“. Dadurch kommt es innerhalb von Gebäuden nie zu Reichweitenproblemen. Mithilfe von externen Funkempfängern ist auch die Einbindung von Motoren anderer Her-steller möglich. Prinzipiell ist die Ergänzung mit weiteren Transmitter-Sticks vorstellbar, so dass statt der üblichen 15 schnell auch 30 oder 45 Kanäle zur Verfügung stehen.

 

Alle Angaben werden nur lokal und nicht auf einem zentralen Server gespeichert. Dadurch brauchen sich auch die Bewohner keine Sorgen über die Frage der Datensicherheit machen. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0